Red Hot Chili Peppers Konzertkritik o2 World Berlin

Deutschland-Tour Red Hot Chili Peppers zum neuen Album 2011

Konzertkritik Red Hot Chili Peppers in der o2 World Berlin

Gestern, den 04.12. 2011 waren die Red Hot Chili Peppers in der Berliner o2 World auf ihrer Deutschland-Tour zu ihrem neuen und 10. Studioalbum I`m with you. Und was soll ich sagen, sie waren einfach großartig. Die mittlerweile leicht in die Jahre gekommenen Funk-Rock-Helden, gaben einfach alles und das von der ersten bis zur letzten Sekunde des fast zwei Sunden andauernden Konzertes in der Berliner o2 World, welches von RadioEins präsentiert wurde, wie einfach jedes großartige Berlin Konzert.

Funk-Rock der Extraklasse, wie in alten Zeiten

Anders als zu den Anfängen der Band Red Hot Chili Peppers, waren diesmal alle mit mehr als nur einer Socke bekleidet. Der Einzige der an Kleidung das Wenigste zu bieten hatte, war der Gitarrist Flea, auch wenn sich alle Bandmitglieder, bis auf den neuen Gitarristen Josh Klinghoffer, welcher gerade mal 32 Jahre ist, fast ausschließlich in den Goldenen Fifties befinden. Der 48 jährige Flea betrat gleich mit freiem Oberkörper und einem halben Hosenbein die Bühne und war mit Abstand wohl der Wildeste und Ausgelassendste beim Konzert der Red Hot Chili Peppers. Obwohl die anderen Bandmitglieder und Sänger Anthony Kiedis ihm nur wenig nachstanden. Fast wie in alten Zeiten.

Gute Musik und gute Show

Der Gitarrist der Red Hot Chili Peppers, Flea, überraschte während des gesamten Konzertes in der o2 World Berlin mit seinen, für einen Gitarristen eher untypischen, Bewegungsdrang. Sein Kopf war ständig in Bewegung, vor und zurück, links, rechts und immer so weiter. Flea lief auf seinen Händen über die Bühne, zappelte sich auf den Verstärkern einen ab und spielte trotz allem einen erstklassigen funky Bass. Es war einfach genial ihm zuzusehen und zuzuhören. Auch die Stimme von Anthony Kiedis funktionierte bei nahezu jedem Ton, was bei vielen Red Hot Chili Peppers Konzerten nicht immer der Fall war.

Tolle Songauswahl und tolle Akustik in der o2 World Berlin

Der neue Gitarrist Josh Klinghoffer schlug sich auch wacker, obwohl man zeitweise Angst haben musste, dass er voller Überschwang in die Verstärkerwand stürzen würde, was aber nicht passierte. Die Songauswahl und die Akustik auf dem Red Hot Chili Peppers Konzert in der o2 World Berlin war perfekt. Vom neuen Red Hot Chili Peppers Album 2011 I`m with you wurden fünf Songs gespielt, ein ausgewählter Mix älterer Songs und absoluter Klassiker der Funk-Rock-Band Red Hot Chili Peppers. Als der Song Under the Bridge gespielt wurde, da brach Gänsehaut-Feeling pur aus und der Song Give it Away beendete ein Hammer-Konzert der Red Hot Chili Peppers in der o2 World Berlin auf ihrer Deutschland-Tour zum 10. Studioalbum.

Wer nicht dabei war hat echt was verpaßt…

Schlagworte, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Red Hot Chili Peppers Konzert 2012 - Rock im Pott | Das berühmte Schuh Chromosom - 23. Januar 2012

    […] Berlin, als sie das Berliner Publikum mit ihrem Funk-Rock überzeugend in ihren Bann zogen. Die Red Hot Chili Konzert-Kritik 02 World Berlin der einzigartigen Funk-Rock-Band könnt ihr hier auf der Seite noch einmal […]

Hinterlasse eine Antwort

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen