Je oller, desto doller

Mein Vater ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Jetzt da er bereits gut in die Jahre gekommen ist, sollte man denken er würde etwas ruhiger werden. Aber Fehlanzeige… Je oller, desto doller.

Nicht nur das er seine Haare jetzt am Oberkopf rasiert, obwohl er bis vor Kurzem noch die einzige heilige Strähne, die in der Mitte seines Kopfes tapfer dem kreisrundem Haarausfall wiederstanden hatte, hegte und pflegte. Der Kamm der niemals vergessen wurde, auch wenn es nur mal kurz in den Keller ging, hatte zum Schluß aus rein platztechnischen und zweckmäßigen Gründen nur noch 5 Zinken, landete kurzerhand im Abfall. Plötzlich gab es mehr Modezeitschriften und Männermagazine bei ihm zu Hause, als in jedem gut sortiertem Kiosk. Ja, ich würde sogar behaupten, das es mehr waren, als ich und alle meine Freundinnen in unserem ganzen Leben zusammen gelesen hatten und noch lesen werden. Und von Heut auf Morgen waren Kleidung und Schuhe ein ganz großes Thema, auch wenn es um Bekleidung in Übergrößen ging, da er ein waschechter XXXL-Mann ist. Bis zu dem Zeitpunkt war ich auch fest davon überzeigt das Kleidung in Übergrößen nicht wirklich was mit Schneiderei und richtigen Schnitten zu tun hat. Aber ich muß sagen fesch und gut angezogen sieht er jetzt aus, dank seiner intensiven und erfolgreichen Internetrecherche nach cooler Bekleidung in Übergrößen. Es gibt tatsächlich Hemden oder Sweatshirts die auch einen „stattlichen“ Mann zu einem Traum-Mann werden lassen.

Und da kommen wir auch schon zum nächsten Punkt der Veränderung. Denn man Dad ist kein XXXL-Mann mehr, sondern bereits ein XXL-Mann und wie  er immer gleich lautstark betont – dank eines Personaltrainer. Als ich das erste Mal aus seinem Mund gehört habe:  “Er sucht sich jetzt einen Personaltrainer“, hätte es mich fast aus den Socken gehauen oder aus den Schuhen geschlagen. Ich dachte jetzt spinnt er total und dachte an all die Prominenten mit ihren Personaltrainern und konnte mir meinen Vater irgentwie nicht in der gleichen Liga vorstellen. Aber der sichtbare Erfolg und seine Einstellung zu Ernährung, Gesundheit oder Sport gibt ihm recht, das mit dem Personaltrainer war die beste Entscheidung. Außerdem muß ich zugeben, schindet es mächtig Eindruck wenn ich meinen Bekannten und Freunden erzähle mein Daddy hat einen Personaltrainer.

So wer dachte, das wäre jetzt schon alles, nein – er ist auch auf den Hund gekommen. Begründung dafür war, man muß sich bewegen, man wäre nicht so allein und man kann schneller Kontakte knüpfen. Mag schon sein, aber muß man da gleich tönen: Ich bin auch auf den Hund gekommen ? Bin schonmal gespannt, wann er das erste Mal von seinen Spaziergängen nicht nur mit seinem Hund und dem Personaltrainer im Schlepptau wiederkommt……Dann heißt es bald nicht einfach nur: Ich bin auf den Hund gekommen, sondern auch auf die Frau. Und das mit der Kleidung in Übergrößen ist sicher auch bald kein Thema mehr. Da ein Ende der Kuriositäten und Anwandlungen nicht abzusehen ist, bin ich gespannt wie es weiter geht. Das wird sicher lustig!? Nicht ohne Grund sagt man: je oller, desto doller.


Schlagworte, , , ,

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen