Ein Wort, zwei Sprachen

Evolution hin oder her, aber was bitte ist in der Evolutions-Geschichte schief gelaufen, als der Mensch daraus hervor ging. Der Mensch, Mann und Frau, die eigentlich eine Einheit bilden und zusammenpassen sollten. Die Rahmenbedingungen sind nahezu optimal. Die Genetik perfekt angelegt, die Vermehrung ist gesichert, aber das mit der üblichen natürlichen Auslese in der Evolution hat leider in Bezug auf den Menschen etwas versagt. Selbst die Sprache hat sich unterschiedlich entwickelt und so gilt heute: Ein Mann, ein Wort. Eine Frau, ein Lexikon.

Obwohl Mann und Frau für einander geschaffen wurden, ist es passiert, dass sie mittlerweile eine komplett andere Sprache sprechen. Und damit ist leider nicht die Sprache im gesprochenem Wort und Schrift gemeint, denn das könnte man erlernen. Nein, es ist schlimmer, denn sie können die Informationen und den Sinn des Gesprochenen nicht verstehen, da sie unterschiedlich verarbeitet und gedeutet werden. Beispiele dafür gibt es viele. So sagt Sie, komm lass uns doch mal etwas Sportliches machen. Kein Problem, sagt er und schaltet den Fernseher ein, zum Fußball schauen. Wenn sie vom Shoppen redet, denkt sie an Schuhe und Kleidung. Er hingegen an Autos und Autoteile.

Shoppen? Frau Schuhe! Mann Auto!

Shoppen? Frau Schuhe! Mann Auto!

Beim Mann gilt: Ein Mann, ein Wort. Eine Frau, ein Lexikon. Männer würden auch nie sagen, wir müssen reden, wohin gegen Frauen das stets und ständig sagen. Und sie haben tatsächlich auch immer was zu sagen. Obwohl jeder Mann darauf schwören würde, dass sie was sagt, ohne wirklich was zu sagen. Der arme Mann der dazu vorgesehen war für Nahrung, Schutz und Statussymbole zu sorgen, muß heute reden und zu hören. Die Frau die eigentlich für die Zubereitung der Speisen, für den Nachwuchs und das Heim zuständig war, will reden, fordert Statussymbole und will auch selber für Nahrung sorgen. Bestand früher das Statussymbol eines Mannes aus den Trophäen erlegter Tiere oder gefertigter Waffen, so ist es heute bei einer bestimmten Art des Mannes das Auto, die Uhr, der Titel, ja auch die Farbe der Kreditkarte und auch eine bestimmte Art von Frauen gelten bei ihnen als Statussymbol. Bei der Trophäe Frau ist es bei dieser Form wichtig, dass Frau ausgeprägte weibliche Attribute aufweist und im Idealfall ein geistig eher niedriges Niveau hat und einfach mal die Klappe hält. Das Auto muß riesig, schnell und teuer sein. Der Mann mit Niveau bevorzugt eine Frau die mit Geist und Witz mitten im Leben steht.

Aber auch Frauen verlangen teilweise Unmenschliches von ihren Männern. Er soll ein tolles Auto fahren. Er soll ohne Ende Geld nach Hause bringen, dass sie sich ihrem größtem Hobby, viel Geld für Kleidung und Schuhe auszugeben, widmen kann. Er soll die Kinder erziehen. Er soll zuhören, wenn ihr nach reden ist, obwohl er sich grad mal eine Minute Ruhe nach der anstrengenden Arbeit gönnt. Ja, und den Haushalt könnte er doch wohl auch noch machen. Aber das Beste ist natürlich wenn Frau sich einen Macho wünscht und sich dann über die Machoart mit dem Paschagehabe beschwert. Oder sich einen Softie nimmt und ihm dann die weiche Art zum Vorwurf macht. Hilfe, wie um alles in der Welt soll Mann da noch wissen, wie er es richtig macht.

Es könnte doch so einfach sein, wenn jeder seinem Naturell treu bleibt und sich wieder einfach auf das Wesentliche besinnt.

Schlagworte, , , , ,

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen