CSD 2011 Berlin – Frauenfußball-WM Olympiastadion Berlin

Berlin Highlights am letzten Juni Wochenende

Was war das nicht wieder für ein tolles, erlebnisreiches Wochenende in Berlin…

CSD 2011 Berlin

Am Samstag den 25.06.2011 wurde der alljährlich, immer am letzten Samstag des Junis, stattfindende Christopher Street Day gefeiert. Der CSD ist eine politische Demonstration die für Gleichbehandlung und Anerkennung von Schwulen, Lesben eintritt. In diesem Jahr lautete das Motto der Regenbogenparade, auch angelehnt an die stattfindende Frauenfußball-Weltmeisterschaft, „Fairplay für Vielfalt“. Denn auch im Sport müssen Frauen und Männer in bestimmten Bereichen immer noch um Akzeptanz kämpfen. Auch der 33. Christopher Street Day hat seinem Beinamen Regenbogenparade wieder alle Ehre gemacht. Es war bunt, schrill und laut wohin man auch sah und kam. Trotz des überaus sportiven Mottos des CSD 2011 und der auf den Festwagen zu lesenden Forderungen, wie Homophobie ins Abseits und mehr Vielfalt im Sport akzeptieren und fördern, waren die Kostüme eher schrill oder spärlich. Es ist ein tolles Fest dieser CSD mit einer tollen Stimmung, der immer mehr Schaulustige  und Besucher magisch auf die Berliner Straßen zieht. Aber dennoch wird man das Gefühl nicht los, eher bei einem Karneval oder der einstigen Loveparade dabei zu sein. Was ich wirklich nicht schlimm finde. Auch fällt mir von Jahr zu Jahr immer mehr auf, wie konsumig der CSD vermarktet wird. Immer mehr Sponsoren und immer größere Sponsoren als in den Jahren sind zu erkennen. Hm, wie damals bei der Loveparade. Hoffe nur, dass der Christopher Street Day nicht auch so den Bach runter geht. Wäre echt schade drum.

Frauenfußball-WM – Auftaktspiel der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft – Deutschland gegen Kanada

Das nächste Highlight an diesem Wochenende in Berlin war natürlich das erste Spiel der Frauenfußball-Nationalmannschaft bei der Frauen-Weltmeisterschaft im Olympiastadion Berlin. Die Frauen spielten gegen Kanada und gewannen 2:1. Toller Auftakt für die deutschen Frauen mit einem guten, überzeugenden Spiel vor 74000 Zuschauern im Olympiastadion Berlin. Mit einem verdienten 2:0 gingen die Fußball-Frauen in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit bekamen sie dann durch einen Freistoß von Kanada einen Gegentreffer. Die Tore bei diesem grandiosen Auftaktspiel der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft erzielten Kerstin Garefrekes in der 10. Minute und in der 42.Minute Célia Okoyino da Mbabi, welche sich mit dem Tor zu ihrem morgigen 23. Geburtstag, das wohl schönste Geschenk selbst machte. In der 82. Minute schoss Christine Sinclair dann das Tor für Kanada.

Auch die Zuschauer auf der Ehrentribüne im Olympiastadion Berlin, wie Angela Merkel, Franz Beckenbauer, Günter Netzer um nur einige zu nennen, waren vom Auftaktspiel der deutschen Fußball-Frauen begeistert, auch wenn vielleicht mehr Tore zu holen gewesen wären. Aber was zählt ist der Sieg und das überzeugende Spiel, welches die Mädels abgeliefert haben. Ich bin mir sicher, dass wir eine grandiose Frauenfußball-WM, von der man noch ewig sprechen wird. Vielleicht wird diese Fußball-WM ja, das so lang herbeigesehnte Fußball-Sommermärchen. Wer weiß!?!

Schlagworte, , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen